Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Berufsunfähigkeitsversicherung gehört zu den elementar wichtigen Versicherungsarten, die jeder Berufstätige besitzen sollte. Sie schützt vor dem finanziellen Ruin im Falle von Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit. Stetig wachsender beruflicher Leistungsdruck und vermehrte Beanspruchung des Körpers durch Freizeitaktivitäten führen dazu, dass nahezu jeder 4. Erwerbstätige während des aktiven Berufslebens berufs- oder erwerbsunfähig wird. 

Aus aktuellem Anlass hier einige nähere Ausführungen zum Versicherungsbedarf für Schwule und Lesben in Bezug auf die Absicherung im Falle der Berufsunfähigkeit ein. Als erstes Gesetz aus dem Rentenreformpaket ist am 1.2.2001 die Neuregelung der Invalidenrente in Kraft getreten.

Ungefähr 30% aller Erwerbstätigen werden vor Erreichen der Altersrente berufsunfähig. Vielen Menschen, die berufsunfähig sind, sieht man dies auf den ersten Blick nicht an.

           

            

Seit Beginn dieses Jahres leistet die gesetzliche Rentenversicherung (GRV) in diesem Fall nicht mehr. Lediglich Personen, die heute schon das 40. Lebensjahr erreicht haben, haben weiterhin den Berufsschutz. (Allerdings ist auch für sie die Leistung aus der GRV keineswegs ausreichend.

Menschen unter 40, (das sind in Deutschland immerhin 20 Millionen), bekommen nur dann Rente, wenn sie erwerbsunfähig sind. Erwerbsunfähig heißt: Sie sind nicht mehr in der Lage irgendeine Tätigkeit auszuüben und sei es eine, die weder ihren bisherigen beruflichen Status und ihrer Ausbildung entspricht.

Auch ältere Menschen sind nach der Rentenreform schlechter gestellt. Die Erwerbsminderungsrenten werden nicht ab dem Zeitpunkt der Feststellung sondern mit einer 6-monatigen Verzögerung bezahlt. Außerdem werden die Renten nur auf Zeit gewährt mit einer Nachprüfungsmöglichkeit durch den Rentenversicherungsträger. Es wird ein Abschlag von bis zu 10,8% vorgenommen.

Neuordnung der Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsrenten:

Zeitliche Einsatzfähigkeit des Versicherten

Grad der Erwerbsminderung

Rente in % des Nettoeinkommens

6 Stunden oder mehr

keine Erwerbsminderung

0 %

Mind. 3 Stunden, aber weniger als 6 Stunden

teilweise Erwerbsminderung

ca. 25 - 30 %

weniger als 3 Stunden

volle Erwerbsminderung

ca. 50 - 55 %

               


Keine Berücksichtigung der Arbeitsmarktsituation! Das bedeutet: Wer zwar noch täglich sechs Stunden arbeiten könnte, aber aufgrund seiner gesundheitlichen Einschränkungen keinen Arbeitsplatz findet, schaut, was eine eventuelle Rente anbelangt, in die Röhre!

Noch eine wichtige Information: Lediglich 2,6 Prozent der Gesetzlichen Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsrenten werden aufgrund von Unfallfolgen gezahlt. Eine Unfallversicherung allein reicht daher zur finanziellen Absicherung bei Arbeitskraftverlust nicht aus.

Worauf solltet Sie beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung achten?

Vorteilhaft ist es eine Berufsunfähigkeitsrente unabhängig von einer Lebens- oder Rentenversicherung abzuschließen, da man im Falle der Berufsunfähigkeit aus finanziellen Gründen oft schwer eine Lebens- oder Rentenversicherung fortführen kann.

Sie sollte keine Beitragsanpassungsklausel der Bruttoprämie während der gesamten Laufzeit enthalten.

Verzicht auf abstrakte Verweisung für alle Berufsgruppen. D. h. der Versicherer hat nicht die Möglichkeit auf eine andere Tätigkeit, die aufgrund von Ausbildung, Erfahrung, Kenntnissen und Fähigkeiten ausgeübt werden könnte.

Wichtig ist auch, dass man nicht verpflichtet ist, einen Wechsel in eine risikoerhöhende Berufsgruppe nachzumelden.

Beitragsfreie Wiedereingliederungshilfe.

Option der Erhöhung der Berufsunfähigkeitsrente ohne erneute Gesundheitsprüfung.

Einschluss von gefahrenerhöhenden Hobbys

Leistungsanspruch unabhängig von der Befolgung ärztlicher Anordnungen (z. B. Medikamenteneinnahme, Behandlungen)

Leistung auch bei Pflegebedürftigkeit.

Zinslose Beitragsstundung während der Leistungsprüfung.

Da jede Versicherung vor dem Abschluss Fragen zum Gesundheitszustand stellt, ist es wichtig, diese Entscheidung nicht auf die lange Bank zu schieben. Wer weiß schon, ob er morgen noch genauso gesund ist wie heute.

 

Fordern Sie ein unverbindliches Angebot an